Digitaler Humanismus – Digitale Ethik der Künstlichen Intelligenz

Seminar mit Teilnahmezertifikat

Ziele und Inhalte

Dieses Seminar vermittelt ein tiefes Verständnis digitaler Transformation und philosophischer Grundlagen des Humanismus und der Digitalen Ethik, damit du die Herausforderungen und Chancen der digitalen Transformation ethisch reflektiert und strategisch fundiert meistern kannst. 

Die digitale Transformation durchdringt zunehmend alle Bereiche in Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur. In dieser Phase technologischer und kultureller Umbrüche gibt dieses Seminar Orientierung. Die Einführung in die philosophischen Grundlagen des Humanismus und in unterschiedliche ethische Theorieansätze ermöglicht ein besseres Verständnis der Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt und verbessert die Fähigkeit, fundierte Entscheidungen zu treffen, besonders in komplexen und neuen Situationen, die durch die digitale Transformation entstehen.

Das Prinzip des Digitalen Humanismus, wie es Julian Nida-Rümelin entwickelt hat, betont die menschliche Verantwortung im digitalen Zeitalter und, wie diese über Branchen hinweg praktikabel umgesetzt werden kann. Der Begriff hat inzwischen auch internationale Reichweite erzielt: 2023 hat die UNESCO an der TU Wien einen Lehrstuhl für Digitalen Humanismus etabliert und die Stadt Wien organisiert als führende Smart City die technologischen Transformationsprozesse unter dem Motto des Digitalen Humanismus. Ein Manifesto Digital Humanism hat weltweit zahlreiche prominente Unterstützer:innen aus Wissenschaft, Technik und Wirtschaft gefunden.

Ein ethisch fundierter Ansatz trägt dazu bei, das Potenzial disruptiver Innovationen verantwortungsbewusst zu nutzen und dabei potenzielle ethische Risiken zu identifizieren und zu minimieren. Die Integration ethischer Überlegungen in die digitale Strategie baut zudem eine werteorientierte Unternehmenskultur auf und stärkt das Vertrauen von Klient:innen, Kund:innen und Stakeholdern.

Inhalte 

Grundlagen des Humanismus  

  • Historische Annäherungen (Antike, europäische und außereurop. Quellen)
  • Philosophisch-systematisch 
    • Mensch als Akteur  
    • Vernunft - Freiheit - Verantwortung

 

Digitale Transformation  

  • Historische Entwicklung in drei Wellen 
    • Nachkriegszeit: Großrechner, Computertheorie, Kybernetik  
    • 1980er/1990er: Miniaturisierung, WWW, KI-Ideologie 
    • Seit den 2010er Jahren: Plattformisierung der Ökonomie; The Big Five; Produktivitätsparadoxon  
  • Dimensionen der digitalen Transformation  
    • Die technologische Dimension  
    • Die ökonomische Dimension  
    • Die soziale Dimension  
    • Die kulturelle Dimension 

 

Digitaler Humanismus und Ethik der Künstlichen Intelligenz  

  • Das Grundprinzip: menschliche Autorschaft in der digitalen Transformation bewahren  
    • Starke KI  
    • Schwache KI  
    • Kritik des KI-Animismus und -Anthropomorphismus  
  • Kooperative Verantwortung in der digitalen Transformation  
    • EDAP  
    • Autonomes Fahren  
    • Problem Verantwortungsdiffusion  

 

Ethische Aspekte digitaler Praxis  

  • Digitale Kommunikation: Social Media  
  • Demokratie in der digitalen Transformation  
  • Ökonomische Transformation in ethischer Verantwortung 

 

Fact Sheet zum Seminar 2024

Dozent: Prof. Dr. Dr. h.c. Julian Nida-Rümelin

  • Staatsminister a.D. und Rektor der Humanistischen Hochschule Berlin 
  • Direktor am Bayerischen Forschungsinstitut für digitale Transformation, mit einer Forschungsstelle Digitaler Humanismus 
  • Er hat den Begriff Digitaler Humanismus und die damit verbundene Ethik der Künstlichen Intelligenz in Vorträgen, Publikationen und Forschungsprojekten geprägt 
  • Das grundlegende Buch Digitaler Humanismus (Piper 2018) von J. Nida-Rümelin und Nathalie Weidenfeld wurde in mehrere Sprachen übersetzt, zuletzt 2023 ins Englische und ist als Open Access Publikation, wie auch die Sekundärtexte aus den englischsprachigen Sammelbänden Perspectives on Digital Humanism (Springer 2022) und Introduction to Digital Humanism (Springer OA 2024) mit fast einer
    halben Million Leser ein großer Erfolg

(c) Diane von Schoen

Voraussetzungen

kei­ne

Abschluss

Für dei­ne Teilnahme am voll­stän­di­gen Seminar erhältst du ein Zertifikat der Hochschule 

Anerkennung & Zertifizierung

Es sind kei­ne Anerkennungen oder Zertifizierungen für die­se Veranstaltung not­wen­dig.

Kooperationspartner:innen

-

Ansprechpartnerin

Teilnahmebedingungen

Auf einen Blick

Termindetails

23./24. September 2024, 

9.00–16.30 Uhr

Veranstaltungsort

Die genaue Adresse wird bekannt­ge­ge­ben

Kosten

1.890,00 Euro

Leistungen

Im Preis inbegriffen sind Kursmaterialien, Getränke, Mittagessen und Pausensnacks

Ermäßigungen

Early-Bird-Preis: 1.700,00 Euro

Unser Early-Bird-Preis gilt für alle Anmeldungen bis spä­tes­tens zum 14. Juni 2024.

Weitere Anmeldungen zum regu­lä­ren Preis sind bis zum 09. August 2024 mög­lich.

 

Anmeldeschluss: 

9. August 2024

Interessiert an Neuigkeiten? Trage dich hier für den Newsletter ein.

Über unseren Newsletter wirst du regelmäßig über Neuigkeiten zur Hochschule und Veranstaltungen informiert.