Humanistische Hochschule Berlin erhält Finanzierung

Die in Gründung befind­li­che Humanistische Hochschule Berlin (HHB) hat einen wich­ti­gen Meilenstein pas­siert: Der Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses von Berlin hat für 2022 und 2023 eine finan­zi­el­le Förderung der HHB beschlos­sen. „Wir sind dank­bar, dass das Abgeordnetenhaus den Weg für die not­wen­di­ge finan­zi­el­le Unterstützung unse­rer Humanistischen Hochschule frei­ge­macht hat. Wir freu­en uns dar­auf, nun unse­ren Beitrag zum Ausbau der Studienplatzkapazitäten in der Sozialen Arbeit zu leis­ten“, sagt Katrin Raczynski, Vorstand der HHB.

Der Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses hat für die Humanistische Hochschule für das lau­fen­de Jahr 600.000 Euro und für 2023 eine Million Euro bewil­ligt. Er begrün­det dies fol­gen­der­ma­ßen: “Um den drin­gend not­wen­di­gen wei­te­ren Ausbau der Studienplatzkapazitäten im Bereich der Sozialen Arbeit in Berlin vor­an­zu­brin­gen, unter­stüt­zen wir die Gründung der Humanistischen Hochschule, indem der Aufbau des dua­len Studiums unter Berücksichtigung der Eigenleistungen des Trägers geför­dert wird.”

Neben dem Bachelor “Soziale Arbeit” ist vor­ge­se­hen, an der HHB auch einen Masterstudiengang in “Humanistischer Lebenskunde” und in “Angewandter Ethik” anzu­bie­ten.

Im Juni 2021 hat­te der Humanistische Verband Berlin-Brandenburg die Unterlagen zur Gründung sei­ner Humanistischen Hochschule beim Berliner Senat ein­ge­reicht. Ende Januar die­ses Jahres erfolg­te die Anhörung beim Wissenschaftsrat. Nach erfolg­ter Zustimmung des Landes plant die ers­te Humanistische Hochschule in Deutschland, ihren Gründungsbetrieb zum Wintersemester 2022/2023 auf­zu­neh­men.

Weiterbildung
Führungsethos – Ethische Aspekte der Mitarbeiterführung

26./27. September 2024 in Berlin

In die­sem Seminar mit Julian Nida-Rümelin stärkst du dein Führungsverhalten, ent­wi­ckelst ethi­sche Entscheidungskompetenzen, um Herausforderungen sicher zu begeg­nen und för­derst mit einer ver­ant­wor­tungs­vol­len Führungskultur die Zufriedenheit dei­ner Mitarbeiter:innen.

Weiterlesen »
Weiterbildung
Digitaler Humanismus – Digitale Ethik der Künstlichen Intelligenz

23./24. September 2024 in Berlin

Dieses Seminar mit Julian Nida-Rümelin ver­mit­telt dir ein tie­fes Verständnis digi­ta­ler Transformation und phi­lo­so­phi­scher Grundlagen des Humanismus und der Digitalen Ethik, damit du die Herausforderungen und Chancen der digi­ta­len Transformation ethisch reflek­tiert und stra­te­gisch fun­diert meis­tern kannst.

Weiterlesen »
Lehrerin unterrichtet
Veranstaltungen
Infoveranstaltung Humanistische Lebenskunde M.A.

Save the date: 29.02.2024

Du inter­es­sierst dich für die Arbeit als Lebenskunde-Lehrer:in an einer Berliner oder Brandenburger Schule? Dann mel­de dich jetzt zur Infoveranstaltung am Donnerstag, 29.02.2024 von 16 bis 18 Uhr beim Humanistischen Verband an und erfah­re alles Wichtige rund um Beruf, Unterrichtspraxis, Bewerbung und Studienstart.

Weiterlesen »
Studium
Zweite Bewerbungsphase gestartet!

Humanistische Lebenskunde: Ein Fach, das Schülerinnen und Schülern in Berlin und Brandenburg hilft, die Welt mit eige­nen Augen zu sehen und eige­ne Urteile zu fäl­len. Gemeinsam mit dem Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg bil­den wir enga­gier­te Lehrkräfte für Humanistische Lebenskunde aus. Jetzt infor­mie­ren und bis zum 29. Februar 2024 für den berufs­be­glei­ten­den Masterstudiengang bewer­ben!

Weiterlesen »
Veranstaltungen
Buchpremiere: „KI, Kunst und Kitsch. Ein philosophischer Aufreger“

Save the date: 2. Februar 2024

Unsere wis­sen­schaft­li­che Mitarbeiterin, Dozentin im Bereich Angewandte Ethik und Referentin des Rektors, Dorothea Winter ist auch Buchautorin. Am 2. Februar 2024 prä­sen­tiert sie ihr neu­es Buch “KI, Kunst und Kitsch. Ein phi­lo­so­phi­scher Aufreger”, in dem sie tief­grei­fen­de Einblicke in die Schnittstelle zwi­schen Kreativität und KI gewährt.

Weiterlesen »
Veranstaltungen
Vortrag: Ethik, Künstliche Intelligenz, Globalisierung und Krieg

Entdecke die Welt der ange­wand­ten Ethik mit Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin und Dr. Irina Spiegel. Wie kön­nen wir in einer von KI und Globalisierung gepräg­ten Zeit eine ethi­sche­re Welt gestal­ten? Erfahre mehr bei unse­rer Online-Veranstaltung am 14. Dezember 2023 von 19 bis 20 Uhr. Freue dich auf pra­xis­ori­en­tier­te Ansätze und span­nen­de Diskussionen. Melde dich jetzt an. Wir freu­en uns auf einen inspi­rie­ren­den Austausch!

Weiterlesen »